“Ein Heiliger sammelt nichts, aber je mehr er für andere tut, um so mehr erwirbt er.” - Laotse (China 6. Jh. v. Chr.)

Aus politischen, religiösen, ideologischen oder anderen sozialen Gründen werden Menschen in verschiedenen Regionen der Welt verfolgt und können ihre Rechte sowie ihre Freiheit nicht ausleben. Aus diesem Grund kam es sowohl in naher als auch in ferner Vergangenheit mehrmals zu Flüchtlingswellen auf verschiedenen Kontinenten. Auch in unserer modernen Zeit existieren viele Problemfelder woraus Flüchtlingswellen resultieren. Dabei ist Europa und insbesondere Deutschland eines der Hauptziele der Menschen, welche auf ein besseres Leben hoffen, in dem sie in Freiheit leben und ihre Rechte genießen können. Diese Menschen lassen meist ihr ganzes Hab und Gut in ihren Herkunftsländern zurück oder geben ihr ganzes Vermögen auf dem Weg nach Europa aus, damit sie auf diesem langen W
eg der Qualen vorankommen.

Darüber hinaus lassen viele ihre Familien, Freunde und ihre Verwandten zurück, sodass sie in diesen neuen Ländern und Gesellschaften auf sich allein gestellt sind. Außerdem beherrscht nur ein Bruchteil der Flüchtenden die Sprache des jeweiligen Ziellandes. Auf Grund dessen denken wir als IKBAY e.V., dass uns, also den Menschen, welche in den Zielländern leben, eine große Aufgabe zusteht. Denn wir haben uns zum Ziel gesetzt bedürftigen Menschen in vieler Hinsicht zu helfen, da wir die Welt als ein kleines Dorf ansehen, in dem alle Menschen Nachbarn sind und füreinander verantwortlich sind.

Wir als IKBAY e.V. haben uns somit auch der Flüchtlingsarbeit versprochen und stehen diesen Menschen (unter anderem aus Syrien, der Türkei, dem Irak, Afghanistan usw.) zur Seite.

Seien auch Sie dabei! Lassen Sie uns diesen Menschen wieder Hoffnung auf ein besseres Leben geben.

OBEN